Logo
Aktuell
Bauen und Wohnen
Bündnis für Familien
Bildung und Kultur
Flüchtlingsinitiative
Freizeit und Sport
Gästebuch
Gemeindefeuerwehr
Infos und Kontakt
Kinder und Jugend
Online-Briefkasten
Ortschaften
Rat und Verwaltung
Standesamt
Tourismus
Vereine und Verbände
Vermietungen
Versorgungsbetriebe
Wirtschaft
Hinweise zur
Elektronischen
Kommunikation
Datenschutz
Impressum
Ortsheimatpfleger Angerstein
Bildausschnitt aus einem Göttinger Tageblatt-Artikel
Bildausschnitt aus einem Göttinger Tageblatt -Artikel
Eberhard R. Christ
Ortsheimatpfleger Angerstein
Plesseblick 14
37176 Nörten-Hardenberg


Telefon: 05503/1204
e-Mail: e.r.christ@web.de

Der Ortsheimatpfleger von Angerstein - Eberhard Christ - stellt sich vor


Altes erinnern, Gegenwärtiges dokumentieren, alles für die Zukunft sichern. So kann das Aufgabenfeld eines Ortsheimatpflegers kurz umschrieben werden. In Archiven Urkunden, Karten u.a.m. sichten, kopieren und archivieren. Zeitzeugen über erlebte Vergangenheit befragen, das Erzählte festhalten, Fotos kopieren und sammeln. Objekte die Dorfgeschichte handgreiflich sammeln und aufbewahren: sowohl jungsteinzeitliche Steinbeile und Fundmünzen des 17. Jh. aus der Feldmark, Gedenksteine, Fahnen oder kleine Dinge wie z. B. einen Stempel aus der Zeit, als Angerstein ein Dorf im Königreich Westphalen des Jérôme Napoleon war.

Notizblock und Fotoapparat, Telefon und PC sind die Arbeitsgeräte, Aktenordner und CDs helfen speichern. Wohnhäuser gilt es abzufotografieren, Zeitungstexte und -anzeigen zu sammeln, ob kommunalpolitisch, familiär oder das Vereinsleben betreffend. Und aufmerksam sein beim Zuhören bei dem, was war und gerade ist. Keineswegs darf neben der Erkundung der Historie die Dokumentierung des Gegenwärtigen vernachlässigt werden. Sie ist die Geschichte von morgen.

Dies sind Ziele, der sich ein Ortsheimatpfleger verpflichtet weiß. Wie gut, dass Mitbürger ihn bei dieser Arbeit unterstützen (hier mal Fotos, da mal eine Kanonenkugel). Dies geschieht auf gute Weise in Angerstein.

Doch mit der Archivierung, der Sammlung und der Aufbewahrung ist es nicht getan: Was zusammen-getragen ist, hat bewertet und interpretiert zu werden. Ein Drittes ist unabdingbar: Es muss publiziert werden! Erstens haben die Mitbürger einen Anspruch darauf und auch jene, die vor uns waren, jene, die unsere heutige Umwelt geschaffen haben. Und noch eins: In Angerstein wohnten im Frühjahr 1939 genau 500 Einwohner, heutzutage sind es mehr als dreimal soviel. In Kenntnis gesetzt werden sollen Angersteiner Neubürger, in welchem Ort sie Wohnung genommen haben (z. B. über 230 Jahre war Angerstein ein hessisches Dorf, gehörte bis zur Gebietsreform zum Landkreis Göttingen und, und, und). Oh, und beinahe ist zu erwähnen vergessen worden, dass sich eine über 2 000 Jahre alte Siedlung mit bedeutsamen archäologischen Funden in der südöstlichen Angersteiner Gemarkung befindet. Dergleichen gilt es bekannt zu machen.

Nicht nur trocken/schulmeisterlich belehrend, nicht textlastig, sondern möglichst unterhaltsam und kurzweilig und dennoch Kenntnis vermittelnd zugleich wollen die Texte auf den Leser wirken, die seit Sommer 2004 im wöchentlich erscheinenden ‚Blättchen’, dem Mitteilungsblatt ‚ Nörten-Hardenberg’ zu lesen sind. Über 130 ortskundige Beiträge sind bisher seit dem Sommer 2004 erschienen (‚Schriftstellername’ E.R.(ichard) Christ). - Von nun an soll auch das Medium des Internets genutzt werden.

(Übrigens: Beabsichtigt ist, die einzeln erschienenden Beiträge im Mitteilungsblatt und im Internet künftig, in Buchform verfügbar zu machen, überarbeitet und ergänzt.)

Zeichnung Angerstein

Biografisches:

1937 geboren in Arnswalde/Hinterpommern. Aufgewachsen in Bovenden. 1958 Abitur am FKG, Göttingen. Studium an den Universitäten Göttingen und Hamburg. Realschullehrer ab 1963 (37 Jahre an Schulen in Nordenham, Bodenfelde und Nörten-Hardenberg). Seit 1973 in Angerstein lebend. Verheiratet, zwei erwachsene Kinder.

Früher engagiert in der Kommunalpolitik (Ortsrat), in kirchlichen Gremien (Kirchenrat), nun vor allem im Ortsverschönerungs- und Heimatverein (OHV) und dem Männergesangverein Angerstein (MGV). Ortsheimatpfleger in Angerstein seit Sommer 2004.

Hobby: Archäologie, Ur- und Frühgeschichte in der Region (Prospektion und Publikation der archäologischen Funde (Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der südniedersächsischen Heimatforscher und des Vereins der Freunde der Plesse).


Druckversion anzeigen



Angerstein - früher und heute
Weitere Informationen ...
Ortsgeschichtsbuch

Weitere Informationen ...
Chronik OHV Angerstein
Weitere Informationen ...
Weitere Informationen ...