Logo
Aktuell
Bauen und Wohnen
Bündnis für Familien
Bildung und Kultur
Flüchtlingsinitiative
Freizeit und Sport
Gästebuch
Gemeindefeuerwehr
Infos und Kontakt
Kinder und Jugend
Online-Briefkasten
Ortschaften
Rat und Verwaltung
Standesamt
Tourismus
Vereine und Verbände
Vermietungen
Versorgungsbetriebe
Wirtschaft
Linkkatalog
Hinweise zur
Elektronischen
Kommunikation
Datenschutz
Impressum
Wasserwerk Nörten-Hardenberg
Wasserwerk Nörten-Hardenberg
Eckartsweg 1
37176 Nörten-Hardenberg


Telefon: 05503/999098
Mobil:0171/4150032
E-Mail: wasserwerk@noerten-hardenberg.de

Mitarbeiter:
Herr Krawczak
Herr Siebert

Wasserversorgung/-aufbereitung


Der Flecken Nörten-Hardenberg betreibt in seinem Versorgungsgebiet verschiedene Wasserversorgungs- und Aufbereitungsanlagen in den jeweiligen Ortschaften.

Insgesamt werden betreut:

  • 8 Hochbehälter
  • 5 Tiefbrunnen
  • 1 Arseneleminierungsanlage
  • 1 Mischstation Eigenwasser/Harzwasser
  • 3 Pumpstationen


Zusätzlich wird für den Wasserlieferungsverband Pohlsburgquelle 1 Hochbehälter, 1 Quelle und 1 Entsäuerungs- und Pumpstation betreut, von wo aus die Ortschaften Lütgenrode, Parensen und Wolbrechtshausen mit Trinkwasser versorgt werden.

Zu der Betreuung und den Unterhaltungsarbeiten zählen auch die Leitungsnetze in den einzelnen Ortschaften sowie die verschiedenen Transportleitungen aus den Gewinnungsgebieten zu den einzelnen Hochbehältern und Ortsnetzen. Dies sind ca. 75.000 m Transport- und Hauptverteilungsleitungen und ca. 48.000 m Hausanschlussleitungen mit 2.450 Zählermesseinrichtungen.


Die Erneuerung von Leitungsteilen sowie das Verlegen von Hausanschlüssen gehören ebenso zu den vielfältigen Arbeiten wie die Kontrolle und die Überwachung der Versorgungsanlagen. Zur Zeit werden die anfallenden Arbeiten von 1 Wassermeister und 2 Mitarbeitern im Außendienst erledigt.


Um einen größtmöglichen Schutz des Trinkwassers zu erlangen sind für die einzelnen Gewinnungsgebiete Wasserschutzgebiete beantragt.


Wasserversorgung Angerstein, Bishausen und Nörten-Hardenberg


Mischanlage Nörten-Hardenberg
Mischanlage Nörten-Hardenberg
Das Trinkwasser für die drei Ortschaften wird aus verschiedenen Tiefbrunnen gefördert, die sich in an verschiedenen Standorten östlich der Ortschaft Bishausen befinden. Das Wasser wird über eine Transportleitung nach Nörten-Hardenberg in den Eigenwasserbehälter gefördert, der in den Jahren 2001/2002 saniert und umgebaut wurde.


Von dort wird es zur Mischstation auf der „Eichenburg“ gefördert und mit Harzwasser aus der Sösetalsperre gemischt. Das Mischungsverhältnis liegt derzeit bei 45 % Eigenwasser und 55 % Harzwasser.


Der nachfolgende Hochbehälter auf der „Eichenburg“ hat ein Fassungsvermögen von 1.500 m³.


Mischwasseranlage Eigenwasser/Harzwasser in Nörten-Hardenberg

Mischrinne
Mischrinne
Vom Hochbehälter wird das Trinkwasser in die Ortschaften Angerstein und Nörten-Hardenberg abgegeben. Im jahre 1997 wurde eine neue Transportleitung vom Hochbehälter Nörten zur Pumpstation Bishausen verlegt. Von dort wird das Trinkwasser zum Hochbehälter Bishausen gepumpt bevor es zur Verteilung im Ortsnetz Bishausen kommt. Dieser Hochbehälter hat ein Fassungsvermögen 200 m³.

Mischanlage Eigenwasser- 
und Harzwasserzulauf
Mischanlage Eigenwasser- und Harzwasserzulauf
Zur Ortschaft Angerstein gelangt das Trinkwasser über eine Leitung durch das Industriegebiet-Ost. Das Ortsnetz Angerstein ist in zwei Druckzonen eingeteilt.

Die untere Zone beginnend am Kiefernweg Richtung Westen wird direkt aus dem Hochbehälter Nörten-Hardenberg versorgt. Die obere Zone ab der Straße „Vor dem Schlittenberge“ Richtung Osten wird aus dem Hochbehälter Rakenberg (Fassungsvermögen 200 m³) versorgt. Da der Höhenunterschied zwischen dem Hochbehälter Nörten Hardenberg und dem Hochbehälter Rakenberg zu groß ist, musste im Hochbehälter Schlittenberg ein Vorlagebehälter geschaffen werden, von wo aus das Wasser über zwei parallel geschaltete Pumpen zum Hochbehälter Rakenberg gepumpt wird.

Wichtige Inhaltsstoffe:

Gesamthärte:

1,5 mmol/l Härtebereich weich

PH Wert:

8,32

Magnesium:

11,9 mg/l

Natrium:

11,8 mg/l

Nitrat:

11,4 mg/l

Sulfat:

25,6 mg/l

Silikat:

15,3 mg/l

Gefördert werden:

  • für die Ortschaft Angerstein: ca. 72.000 m³
  • für die Ortschaft Bishausen: ca. 43.000 m³


Wasserversorgung Elvese


Hochbehälter Elvese
Hochbehälter Elvese
Bei der Wassergewinnunganlage Elvese handelt es sich um einen Tiefbrunnen, der nur zur Versorgung der Ortschaft Elvese genutzt wird. Das gewonnene Grundwasser wird über eine Transportleitung in den Hochbehälter Elvese gepumpt und von dort aus im Ortsnetz verteilt.

Wichtige Inhaltsstoffe:

Gesamthärte:

4,4 mmol/l Härtebereich hart

PH Wert:

7,52

Magnesium:

47 mg/l

Natrium:

10 mg/l

Nitrat:

26 mg/l

Sulfat:

86 mg/l



Wasserversorgung Lütgenrode, Parensen und Wolbrechtshausen


Filteranlage
Filteranlage
Das Trinkwasser für die drei Ortschaften wird vom Wasserlieferungsverband Pohlsburgquelle bezogen, hierbei handelt es sich um ein Quellwasser das im Hardegser Forstbereich gewonnen wird. Das Quellwasser wird über eine Entsäuerungsstation im Stadtbereich Hardegsen zum Hochbehälter des Wasserlieferungsverbandes gefördert.


Filteranlage
Filteranlage
Für die Ortschaften Lütgenrode und Wolbrechtshausen wird es direkt in die Ortsnetze eingespeist. Aus dieser Leitung wird auch der Hochbehälter Parensen gespeist, dieser hat ein Fassungsvermögen von 200 m³. Dieser Hochbehälter versorgt nur die Ortschaft Parensen.


Förderpumpen
Förderpumpen
Da es bedingt durch das Quellwasser immer wieder zu mikrobiologischen Auffälligkeiten gekommen ist, wurde für die Trinkwasserversorgung dauerhaft eine Desinfizierung durch Chlordioxid angeordnet.






Wichtige Inhaltsstoffe:

Gesamthärte:

2,4 mmol/l Härtebereich mittel

PH Wert:

7,87

Magnesium:

18 mg/l

Natrium:

6 mg/l

Nitrat:

16 mg/l

Sulfat:

15 mg/l



Wassergewinnung Sudershausen


Außenansicht
Außenansicht
Bei der Wassergewinnungsanlage Sudershausen handelt es sich um einen Tiefbrunnen, der nur zur Versorgung der Ortschaft Sudershausen mit Trinkwasser genutzt wird. Er ist außerdem als Notversorgung für den Bereich Nörten-Hardenberg vorgesehen. Gefördert werden dort ca. 25.000 m³ im Jahr.


Innenansicht Arsenanlage
Innenansicht Arsenanlage
Da die Arsenbelastung im Grundwasser über dem Grenzwert der Trinkwasserverordnung liegt, wird das geförderte Wasser durch eine Aufbereitungsanlage (Arseneleminierungsanlage), die 1997 in Betrieb genommen wurde, geschickt, in der das Arsen soweit entfernt wird, dass der Wert deutlich unter dem Grenzwert liegt. Das so aufbereitete Trinkwasser wird in den Hochbehälter gepumpt und gelangt von dort aus zur Verteilung in das Ortsnetz.


Wichtige Inhaltsstoffe:

Gesamthärte:

2,6 mmol/l Härtebereich hart

PH Wert:

7,58

Magnesium:

28 mg/l

Natrium:

23 mg/l

Nitrat:

2 mg/l

Sulfat:

83 mg/l

Arsen

0,003 mg/l



Nach § 9 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes (WRMG) sind die Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, die Härtebereiche wie folgt anzugeben:

Härtebereich weich
Weniger als 1,5 Millimol Caliciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)

Härtebereich mittel
1,5 bis 2,5 Millimol Caliciumcarbonat je Liter (entspricht 8,5-14 °dH)

Härtebereich hart
Mehr als 2,5 Millimol Caliciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dh)


Druckversion anzeigen



Ortsplan Nörten-Hardenberg
Infoplan
Sozialer Wegweiser Nörten-Hardenberg
Sozialer Wegweiser Nörten-Hardenberg
Sozialer Wegweiser Nörten-Hardenberg
Ergänzungen - Weitere Anschriften
Veranstaltungen
[26.06.2018 19:00 Uhr]Sitzung des Gemeinderates
[28.06.2018]Bürgersprechstunde Parensen
[29.06.2018 abends]Freiwillige Feuerwehr Parensen - Dienstabend
[30.06.2018 - 06.07.2018]VSSG Sudershausen Jugend aktiv - Feriencamp
Info-Broschüre
Infobroschüre: Flecken Nörten-Hardenberg
Sehen Lernen - Leine-Heide-Radweg
Sehen Lernen - Leine-Heide-Radweg
Verbindungen von und nach Nörten-Hardenberg suchen
Weitere Informationen ...
Weitere Informationen ...
14 Tage Nörten
14 Tage Nörten
Städtepartnerschaft
Partnerschaftskreis Bondoufle - Nörten-Hardenberg
Partnerschaftskreis Bondoufle - Nörten-Hardenberg
Nörten-Hardenberg
Virtueller Rundgang ...
Virtueller Rundgang ...
Wetter