Logo
Home
Bauhof
Bauen und Wohnen
Bündnis für Familien
Bildung und Kultur
Flüchtlingsinitiative
Freizeit und Sport
Gästebuch
Gemeindefeuerwehr
Infos und Kontakt
Kinder und Jugend
Kläranlage (ARA)
Online-Briefkasten
Ortschaften
Rat und Verwaltung
Standesamt
Tourismus
Vereine und Verbände
Vermietungen
Wasserwerk
Wirtschaft
Hinweise zur
Elektronischen
Kommunikation
Datenschutz
Impressum
Flecken Nörten-Hardenberg - Treffen zur Sanierung der St. Johannis Kapelle Lütgenrode

Am 08.07.2020 hat ein Treffen der Arbeitsgemeinschaft zur Erhaltung der historischen St. Johannis Kapelle Lütgenrode mit zahlreichen Vertretern stattgefunden. Unter anderem waren Vertreter der Arbeitsgemeinschaft, des Kirchenkreisamts, des Planungsbüros NLG, der Verwaltung des Flecken Nörten-Hardenberg, beteiligte Fachleute für die Instandsetzungsmaßnahmen sowie der Bundestagsabgeordnete des Northeimer Wahlkreises Roy Kühne anwesend. Das Sanierungsgutachten wurde den Beteiligten vorgestellt. Neben dem Zustand der Kapelle und den durchzuführenden Maßnahmen wurden die voraussichtlichen Kosten sowie die Finanzierung und das weitere Verfahren besprochen.

Kapelle Lütgenrode

 

Zurzeit ist in der Kapelle aus bautechnischen Gründen eine Notsicherung angebracht, die das Mauerwerk abstützt. Die Kapelle weist eine Schiefstellung sowie Rissbildungen am Mauerwerk auf. Insbesondere für die Südseite besteht eine Gefahr durch eine Entfestigung des Mauerwerks, die durch Schlagregen, Bodenfeuchte, korrodierende Vernadelungen sowie den Einsatz unsachgemäßer Mörtel bedingt ist. Zudem liegt durch den Sanierungsstau eine ästhetische Beeinträchtigung der Kirchennutzung vor. Die Nutzungsintensität in Form von Taufen und Hochzeiten hat daher in der Vergangenheit stark abgenommen.

 

Die AG kämpft um die Sanierung der Kapelle. Dazu müssten unter anderem Steine am Mauerwerk ersetzt sowie das Mauerwerk neu verfugt werden. Die Maßnahme wird nach einer Kostenschätzung voraussichtlich ca. 500.000 EUR brutto kosten. Eine Förderung durch das Amt für regionale Landesentwicklung wird angestrebt. Ein entsprechender Förderantrag im Rahmen der Dorfentwicklung „Leineweber Sechseck“ wird noch in diesem Jahr beantragt.

 

Zur Schließung der restlichen Finanzierungslücke, die von der Förderung nicht umfasst wird, setzt sich die Arbeitsgemeinschaft mit dem Kirchenkreisamt in Verbindung. Der früheste Baubeginn wäre das Jahr 2022. Die Maßnahme wird voraussichtlich 6 bis 9 Monate andauern.

 

https://www.noerten-hardenberg.de
erstellt am 10.07.2020



Informationen Corona-Virus
Informationen Corona-Virus
Neubürger-Broschüre
Neubürger-Broschüre
14 Tage Nörten
14 Tage Nörten
Bildungsregion Göttingen
Weitere Informationen ...
Weitere Informationen ...
Städtepartnerschaft
Partnerschaftskreis Bondoufle - Nörten-Hardenberg
Partnerschaftskreis Bondoufle - Nörten-Hardenberg
Nörten-Hardenberg
Virtueller Rundgang ...
Virtueller Rundgang ...
Sehen Lernen - Leine-Heide-Radweg
Sehen Lernen - Leine-Heide-Radweg
Wetter